imitoWound App ab jetzt auch in Brasilien
imito AG
Live Demo vereinbaren
iconHamburger
🇬🇧🇩🇪🇫🇷🇧🇷icon-cross
Produkte
imitoCam app icon
imitoCam
Medizinische Foto- und Videodokumentation
imitoWound app icon
imitoWound
Wunddokumentation & Wundvermessung mit KI
imitoScan app icon
imitoScan
Scan-App für Patientendokumente
imitoMeasure app icon
imitoMeasure
Wundvermessung zum Testen

Anwendungsfälle
Medizinische Foto- und Videodokumentation
Zweitmeinungen einholen
Forschung und Lehre
Dokumente Scannen
KIS, DMS und PACS Integration
Wunddokumentation
Wundvermessung
EasyWorklist

Unternehmen
Referenzen und Partner
Über imito
Unsere Geschichte
Jobs

Ressourcen
Studien
Blog
Events
Newsletter
Medienunterlagen

KHZG

Treffen Sie uns auf der DMEA in Berlin vom 09. - 11. April und buchen Sie direkt einen Termin mit uns. 📆

imito AG
Live Demo vereinbaren
iconHamburger
imitoWound App ab jetzt auch in Brasilien
2. Februar 20233 min LesezeitAnita Vidurova
imitoWound App ab jetzt auch in Brasilien

In Brasilien gibt es eine hohe Prävalenz von Wunden. Vor allem bei der älteren Bevölkerung. Chronische Wunden, die beispielsweise durch Diabetes oder venöse Insuffizienz verursacht werden, sind weit verbreitet und belasten das Gesundheitssystem erheblich. Laut Studien leiden in Brasilien etwa 1,5 % der Bevölkerung, also etwa 3 Millionen Menschen, an chronischen Wunden und Dekubitus und diabetische Fussgeschwüre die beiden häufigsten Formen chronischer Wunden in Brasilien. In einem NCBI-Artikel im Juli 2021 wurde von einer Studie berichtet in der von 229 Patienten bei denen Diabetes mellitus diagnostiziert wurde, 60 diabetische Fussgeschwüre hatten, was zu einer Prävalenz von 26,2 % führte. Basierend auf diesen Fakten wird prognostiziert, dass die Inzidenz von Hautwunden bei älteren Menschen in Brasilien auch aufgrund einer alternden Bevölkerung und einer hohen Prävalenz chronischer Krankheiten wie Diabetes steigen wird.

Auch die grosse Anzahl an Patienten, die an chronischen Wunden leiden, führt zu einem hohen Bedarf an Wundexpertinnen und Wundexperten in Gesundheitseinrichtungen. Ähnlich wie in anderen Ländern mangelt es in Brasilien derzeit an diesen Experten. Diese Situation mit der alternden Bevölkerung, der hohen Anzahl an Patienten mit chronischen Wunden und dem Mangel an Wundexpertinnen und Wundexperten hat zu einem sehr intensiven Bedarf an effektiven Lösungen für das Wundmanagement geführt, mit dem Ziel, die Versorgung von Patienten mit Wunden radikal zu verbessern. Darüber hinaus ist die Nachfrage nach E-Health und digitaler Infrastruktur in Brasilien stark gestiegen.

Aus diesen Gründen bietet imito seine App imitoWound jetzt auch auf dem brasilianischen Markt an. Brasilien ist nun ein weiteres Land, in dem imito mit seinen digitalen Lösungen gegen den Mangel an Wundexperten ankämpft, um eine höhere Versorgungsqualität für Wundpatienten zu gewährleisten.

imito freut sich daher, Ihnen mitteilen zu können, dass imitoWound von der ANVISA, der brasilianischen Gesundheitsbehörde, am 19.12.2022 zugelassen wurde. Die ANVISA ist eine mit dem Gesundheitsministerium verbundene Institution und als Koordinator des brasilianischen Gesundheitsregulierungssystems (SNVS) auch Teil des brasilianischen nationalen Gesundheitssystems (SUS), das im gesamten Staatsgebiet präsent ist. Wir sind stolz darauf, dass imitoWound eine der wenigen Health Apps ist, die die strengen Kriterien erfüllen und von der ANVISA genehmigt wurde.

imito ist bereit die Herausforderungen und Chancen des brasilianischen Gesundheitssystems anzugehen und mit seinen digitalen Lösungen ein standardisiertes Wundmanagement für eine höhere Versorgungsqualität für Wundpatienten anzubieten. Mit imitoWound können die Wundexpertinnen und Wundexperten in Brasilien dem Patienten einen transparenten Einblick in die Behandlung geben und durch unsere objektive Status- und Therapiedokumentation zur weiteren Mitwirkung motivieren.

imito freut sich sehr darauf, die Zukunft der Wundversorgung in Brasilien mitzugestalten.

imito AG
Ⓒ imito AG 2016–2024