Visuelle klinische Kollaboration, nahtlos integriert

Die standardbasierte Integration unserer App-Lösungen erlaubt eine universelle Weiternutzung der mobil erfassten Ergebnisse.

Ermöglichen Sie Ihrem ärztlichen und pflegerischen Personal die Nutzung von State-of-the-Art-Technologie, um wertvolle Patientenzeit zu gewinnen und die Dokumentationsqualität zu steigern.

Der grosse Erfolg der Smartphones in der täglichen Arbeit von Ärzten und Pflege bringt neue Möglichkeiten und Herausforderungen.

Viele Ärzte nutzen ihre privaten Smartphones bereits für die klinische Fotodokumentation. Nicht nur zur Aufnahme und Verwaltung der Patientenfotos, häufig auch für den Datenaustausch über Messaging-Dienste zur Einholung der Meinung erfahrener Kollegen.

Vereinfacht den Prozess der Foto- und Wunddokumentation

Integriert sich nahtlos in die vorhandene Architektur

Keine unstrukturiert gespeicherten Fotos auf den Dateiservern

Nutzung verbreiteter eHealth-Standards (HL7/DICOM)

On-Premise Installation

Verständliches Preismodell und einfach zu kalkulierender Return-on-Invest (ROI)

Kein zusätzliches Archiv

Vereinfachte Prozesse, reibungsloser Datenfluss

Fokussiert auf die Kollaboration des medizinischen Fachpersonals

Dank dem schlanken Backend (imitoConnect) lassen sich die erfassten Daten nahtlos in bestehende elektronische Klinikinformationssysteme einbinden. Wir konzentriert sich dabei auf die mobile Kollaboration und Bildgebung und wollen explizit kein weiterer Anbieter von Archivlösungen oder Klinikinformationssystemen sein.

Projektunterstützung

Durch die jahrelange Erfahrung im Krankenhaus-IT Umfeld profitieren Sie von einer professionellen Projektabwicklung.

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer Experten, um die notwendigen Voraussetzungen in einem persönlichen Gespräch zu klären.

Termin vereinbaren

im-pic1

Wir optimieren den Dokumentations- und Behandlungsprozess

Die Fotos und Videos von Krankheiten, Verletzungen oder Eingriffen werden automatisch in die elektronische Patientenakte eingebunden, so dass andere, an der Behandlung beteiligte Kolleginnen und Kollegen diese sofort einsehen können und ermöglichen somit vereinfachtes Einholen von Zweitmeinungen und fördern den fach- und sektorübergreifenden Informationsaustausch in Krankenhäusern.

patientenstammdaten-flp

Patienten bequem, aussagestark und sicher in die Dokumentation einbeziehen

Auch der Einbezug von Patienten wird ermöglicht, indem diese nach dem Krankenhausaufenthalt dem Behandlungsteam z.B. Fotos von Hautveränderungen oder Videos von Bewegungsstörungen übermitteln können.

Sprechen Sie uns an

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer Experten.

Termin vereinbaren

red-arrow
Entdecken Sie imitoMeasure

Testen Sie unsere digitale Wundvermessung mit der kostenlosen App.

Herunterladen (iOS)

Herunterladen (Android)

red-arrow
Reden Sie mit unseren Kunden

Gerne vermitteln wir Sie mit einem unserer Kunden für einen Erfahrungsaustausch.

Sicherheit und Datenschutz

Mobile Application Management

Mobile Application Management

imitoCam ist für die Verteilung über Mobile Device Management-Systeme vorbereitet. Verbindungsparameter sowie App-Einstellungen sind direkt über die „Managed App Configuration“ auf die Mobilgeräte verteilbar. Grundsätzlich platzieren wir die jeweils aktuellen Versionen von imitoCam direkt im Apple App Store und Google Play Store. Auf Anfrage geben wir die Preise für die Bereitstellung eines .ipa/.apk-App-Pakets bekannt.

„App-Wrapping“ via EMM/MDM

„App-Wrapping“ via EMM/MDM

Auf Anfrage lassen sich unsignierte App-Pakete bereitstellen, damit sich mittels App-Wrapping EMM/MDM spezifische Sicherheitsvorkehrungen nutzen lassen.

Automatische Abmeldung

Automatische Abmeldung

Falls keine PIN/Touch ID konfiguriert ist, erfolgt beim Verlassen der imitoCam-App die automatische Abmeldung. Ist eine PIN/Touch ID konfiguriert, lässt sich die App beim erneuten Öffnen via PIN/Touch-ID entsperren.

Benutzerrichtlinien

Benutzerrichtlinien

Aktuell arbeitet die imito-Lösung ausserhalb der Lösung ausschliesslich mit Integration in eine Benutzerverwaltung, d.h. die Benutzerrichtlinien der jeweiligen Benutzerverwaltung - z. B. Microsoft Active Directory - gelten auch für imito.

Markierung sensibler Bildserien

Markierung sensibler Bildserien

Vor der Archivierung von Bildserien entscheidet der Benutzer, ob die Bilder für andere Gruppenmitglieder sichtbar sind oder nicht. Pro Gruppe lässt sich als Standardeinstellung festgelegen, ob die Bildserien für das Team oder nur für den “Autor” sichtbar sind. Der Benutzer verfügt jederzeit über die Änderung des Standardwerts.

Letzte Beiträge